travelcircus
Travelcircus
Travelcircus
vip
bis zu 10% Rabatt erhalten
E-Mail-Adresse*
Passwort*
Sie haben noch keinen Account? Registrieren
Travelcircus VIP
bis zu 10% sparen
Bis zu
10% Rabatt
Exklusive
Private Sales
Persönliche
VIP-Hotline

Berliner Moderne

Entdecken Sie die stilvollen Bezirke der Hauptstadt


Berlin ist mehr als Fernsehturm, Brandenburger Tor und Reichstag – mit 12 Bezirken auf einer Fläche von 891,8 km² ist es vor allem die Architektur der Berliner Moderne, die mittlerweile als beachtenswerte Sehenswürdigkeiten zur faszinierenden Fassade der Spree-Metropole beitragen.

Tauchen Sie mit uns ein in die Zeit von Bauhaus & Co.: Entdecken Sie architektonische Meisterwerke wie das Shell-Haus und wandeln Sie auf den Spuren von bedeutenden Architekten wie Walter Gropius, Bruno Taut sowie Ludwig Mies van der Rohe.

Travelcircus reist mit Ihnen durch die Berliner Moderne und zeigt, welche Hotspots der deutschen Hauptstadt Sie nicht verpassen dürfen.

Lust auf einen Urlaub in Berlin?

26 Angebote
Filter anwenden
Preis pro Nacht

26 €

199 €

Sortierung
Beliebteste
26 Angebote
Ansicht
weitere Angebote anzeigen

Die Berliner Moderne als Teil des Stadtbildes


Der Begriff “Berliner Moderne” lässt sich als Kombination aus Kunst, Design und Architektur definieren. Gebäude dieser Bauart wurden zwischen dem Ersten Weltkrieg und der Weimarer Republik errichtet.

Mit dem Aufkommen der Berliner Moderne wandten sich die Architekten zusehends von reinem Dekorationscharakter ab und stellten sinnvolle Funktionen in den Vordergrund. Infolgedessen diente ein Großteil der Gebäude dem sozialen Wohnungsbau.

Schon gewusst? Architekten der Berliner Moderne setzten auf neue Baumaterialien wie Stahl, Beton und Glas. Ansehnliche Farbakzente verschönerten ihre Kreationen.


Spielte sich die Berliner Moderne ursprünglich in den Vororten der Hauptstadt ab, gehören die Bauwerke seit der Urbanisierung längst zur Spree-Metropole und definieren sich mittlerweile als fester Bestandteil des Berliner Skyline.

Shell Haus Berliner Moderne

Shell Haus in Tiergarten

© VisitBerlin

Tempelhof Berliner Moderne

Flughafen Tempelhof

© VisitBerlin

Mies van der Rohe Berliner Moderne

Mies van der Rohe Haus in Alt-Hohenschönhausen

© VisitBerlin

Bedeutende Gebäude der Berliner Moderne

  • Mies van der Rohe Haus: In Alt-Hohenschönhausen gelegen, dient es heute als Ausstellungsort für Moderne Kunst und Architektur
  • Shell-Haus: Mit seiner geschwungenen Fassade gilt das Bauwerk in Tiergarten als eines der bedeutendsten Bürogebäude der Stadt
  • IG-Metall-Haus: In Kombination mit der Fahnenstange erinnert die geschwungene Frontseite an einen Demonstranten
  • Strandbad Wannsee: Als eines der größten Freibäder Europas schmückt das gelbe Gebäude das Ostufer des Wannsees
  • Flughafen Tempelhof: Einst der Zentralflughafen der Hauptstadt, dient das weite Flugfeld heute als grüne Erholungsoase
  • Ahrensfelder Terrassen: Eine der größten Wohnanlagen Berlins sorgt im grünen Marzahn-Hellersdorf für bunte Akzente

Seit 2008 gehören einige Bauwerke der Berliner Moderne sogar zum UNESCO-Welterbe. Sie sind bekannt als “Siedlungen der Berliner Moderne”. Zwischen 1913 und 1934 sorgten die Architekten Bruno Taut, Martin Wagner, Hans Scharoun und Otto Rudolf Salvisberg mit ihren klassisch modernen Gebäuden für bezahlbaren und doch optisch ansprechenden, hellen Wohnraum. Nach dem Motto “Licht und Luft” stellen die Gebäude des frühen 20. Jahrhunderts damit einen Kontrast du den dunklen, engen Wohnungen des Kaiserreiches dar.

Die Siedlungen der Berliner Moderne im Überblick:

  • Gartenstadt Falkenberg in Treptow-Köpenick
  • Großsiedlung Siemensstadt in Charlottenburg-Nord
  • Hufeisensiedlung in Britz
  • Weiße Stadt in Reinickendorf
  • Siedlung Schillerpark in Wedding
  • Wohnstadt Carl Legien in Prenzlauer Berg
Weiße Stadt Berliner Moderne

Weiße Stadt in Reinickendorf

© VisitBerlin

Wohnstadt Carl Legen Berliner Moderne

Wohnstadt Carl Legien in Prenzlauer Berg

© VisitBerlin

100 Jahre Bauhaus Berlin

Ursprünglich wurde das Bauhaus 1919 in Weimar als Kunstschule gegründet. Nachdem es 1925 nach Dessau und 1932 wiederum nach Berlin umzog, wurde es 1933 in Berlin von den Nationalsozialisten geschlossen.

Insgesamt existierte das Bauhaus also gerade mal 14 Jahre. Dennoch hat es bis heute eine wichtige Stellung in der Stadtgeschichte Berlins inne. Grund dafür: Architekten orientierten sich am Bauhaus-Stil und ließen sich durch die im Bauhaus gelehrte Kunst inspirieren.

Berliner Moderne entdecken

Sie wollen die Berliner Moderne am Puls der Zeit greifen und in die fantastische Architektur des 20. Jahrhunderts eintauchen? Travelcircus zeigt Ihnen, welche Gebäude Sie sich nicht entgehen lassen dürfen und wie Sie bei einer Städtereise durch Berlin ordentlich sparen können!

Gebäude Berliner Moderne

© VisitBerlin

Die Top 7 Gebäude der Berliner Moderne

Die Berliner Moderne ziert die Randbezirke Berlins wie keine andere Architekturepoche. Doch welche Gebäude sind besonders sehenswert und was macht sie eigentlich so besonders? Wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch das 20. Jahrhundert.

» Entdecken Sie die Berliner Moderne

Berlin Welcome Card

© VisitBerlin

Mit der Berlin Welcome Card durch die Hauptstadt

Mit Tram, Bus, S- und U-Bahn sorgenfrei die Stadt entdecken, die interessantesten Sehenswürdigkeiten ansteuern und gleichzeitig auch noch bares Geld sparen – mit der Berlin Welcome Card entdecken Sie Berlin von Grund auf neu!

» Hier erfahren Sie mehr zur BWC

Brandenburger Tor

© VisitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

City West

© VisitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

regierungsviertel

© VisitBerlin

Die Travelcircus Reiseexperten testen die BWC

VisitBerlin hat uns die Berlin Welcome Card (BWC) zur Verfügung gestellt, damit wir sie auf Herz und Nieren testen. Welche Sehenswürdigkeiten können wir problemlos ansteuern? Wie viel Sightseeing passt in einen Tag? Und wie viel Geld können wir mit der BWC tatsächlich sparen?

» Lesen Sie mehr zu unseren Erfahrungen

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zur Berliner Moderne

Was ist Berliner Moderne?

Berliner Moderne ist ein Zusammenspiel aus Kunst, Design und Architektur. Gebäude dieser Strömung wurden zwischen dem Ersten Weltkrieg und der Weimarer Republik errichtet.

Wo und wann entstand das Bauhaus?

Das Bauhaus wurde als Kunsthochschule 1919 in Weimar gegründet. 1925 zog es nach Dessau um, 1932 folgte die Umsiedlung nach Berlin. Ein Jahr später wurde es jedoch von den Nationalsozialisten zur Schließung gezwungen. 2019 feiert das Bauhaus sein 100-jähriges Jubiläum.

Welche Bauwerke und Siedlungen der Berliner Moderne gehören zum UNESCO-Welterbe?

Seit 2008 gehören folgende Siedlungen zum Welterbe der UNESCO?
  • Gartenstadt Falkenberg in Treptow-Köpenick
  • Hufeisensiedlung in Britz
  • Großsiedlung Siemensstadt in Charlottenburg-Nord
  • Wohnstadt Carl Legien in Prenzlauer Berg
  • Weiße Stadt in Reinickendorf
  • Siedlung Schillerpark in Wedding

Was ist die Berlin Welcome Card (BWC)?

Die Berlin Welcome Card, kurz BWC, ist das offizielle Touristenticket von Berlin. Besitzer der BWC können kostenfrei mit allen Bussen, U- und S-Bahnen in Berlin fahren. Außerdem beinhaltet die Karte 200 Rabattangebote, wodurch Sie bares Geld sparen. Die Karte ist wahlweise für zwei bis sechs Tage gültig.
Individualisierte ReiseerlebnissePremium Hotels mit attraktiven Highlights vor Ort
Exklusive 4 & 5 Sterne HotelsInspirierende und außergewöhnliche Arrangements
Preis- & Qualitätsgeprüft Handverlesene Angebote zu einzigartigen Konditionen

...

Trustmark

Käuferschutz

Sehr gut

4.67/5.00